Transeuropäisches Projekt auf der Schiene - Fortsetzung der Zusammenarbeit für den britischen Markt

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
CAF und r2p schließen sich zusammen, um ein echtes transeuropäisches Projekt auf die Schiene zu bringen! Die geistigen Eltern Europas wären sicher stolz gewesen, dass im Jahr 2016 ein spanischer Schienenfahrzeughersteller gemeinsam mit einem deutsch-dänischen Lösungsanbieter zusammenarbeiten würde, um zukunftsfähige Züge für Nordengland herzustellen.

Flemming Kær, Sales and Marketing Director und Gesellschafter bei r2p, kommentiert den erfolgreichen Vertragsabschluss: „Es ist uns eine große Freude, dass wir erneut mit CAF kooperieren können. Unsere CCTV-Lösung wird die Sicherheit und den Fahrgastkomfort an Bord erhöhen und den Weg dahin weisen, dass öffentliche Verkehrsmittel zu einer attraktiven Mobilitätslösung für jeden Tag werden. Wir sind wirklich stolz auf diese guten Nachrichten und diesen weiteren Schritt für die Zusammenarbeit auf dem britischen Markt!“

Für CAF ist dies der größte Auftrag über Schienenfahrzeuge auf dem europäischen Markt und der erste Vertrag mit der Deutschen-Bahn-Gruppe, zu welcher der Betreiber Arriva gehört. CAF hat ihren Anteil an internationalen Auftragseingängen auf 85 % gesteigert, ausgehend von 37 % im Jahr 2008. Mehr als 7.500 Mitarbeiter erwirtschaften einen Jahresumsatz von 1,3 Milliarden Euro mit der Entwicklung und Produktion von Stadtbahnen, Regional- und Hochgeschwindigkeitszügen.

Die stark wachsende r2p-Gruppe mit Hauptsitz in Flensburg ist in 27 Ländern international tätig, mit Tochtergesellschaften in Dänemark und Brasilien, einer weiteren Beteiligung in Taiwan, einer Vertriebsniederlassung im Vereinigten Königreich und lokaler Herstellung in Indien.

Als Marktführer entwickeln und vertreiben wir mit Leidenschaft Soft- und Hardware für Schienen- und Straßenfahrzeuge, mobile Videoüberwachung und Telematiklösungen. Unsere erfahrenen schwedischen Investoren, Alder AB, mit einem Jahresumsatz von mehr als 200 Millionen Euro, stärken uns bei dieser Mission den Rücken.

Drucken

InnoTrans 2016 – zurück von der Rekordmesse

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Das r2p-Team ist von einer spannenden und vielseitigen Messe zurückgekehrt, die alle Rekorde gebrochen hat. Die InnoTrans kann nach diesen vier geschäftigen Messetagen auf die bisher beste Bilanz ihrer Geschichte zurückblicken, mit 145.000 Fachbesuchern aus über 140 Ländern und 2.955 Ausstellern aus 60 Ländern. In diesem reichhaltigen Angebot konnte sich die r2p-Gruppe für den „Preis für die beste Standmusik“ qualifizieren, das fand zumindest SmartRail World in deren Tweet. Rasmus Hoffmeister sorgte für gute Stimmung und den richtigen Rahmen für weiterführende Gespräche über r2p’s smarte Systemlösungen.

Weiterlesen

Drucken

InnoTrans 2016: Gute Stimmung und intelligente Systemlösungen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Besuchen Sie uns an unserem Stand Nr. 207 in Halle 4.1 für einen tollen Abend mit dem Flensburger Exportschlager Rasmus Hoffmeister, bekannt durch „Voice of Germany“. Am 20. und 21. September, jeweils ab 18:00, freuen wir uns auf den geselligen Ausklang eines geschäftigen Messetages mit Ihnen!

Weiterlesen

Drucken

Geld schießt keine Tore…

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
...aber mit neuen Trikots kickt sich’s besser! Die Fußball-Herren des TSV Großsolt-Freienwill spielen ab sofort in nagelneuen Trikots, gesponsert von der r2p-Tochter r2pTracking. Damit beweist die deutsch-dänische r2p-Gruppe erneut ihre Liebe zum Sport: der Angeliter Verein ist nach der SG Handewitt der zweite Sportclub, der nicht nur Anfeuerungshymnen, sondern auch finanzielle Unterstützung aus der r2p-Fankurve erhält. René Seliger ist Torwart beim TSV und Project Director bei r2p. Er freut sich über die Anerkennung der spielerischen Leistungen und zieht eine Parallele zwischen Freizeit und Beruf: „Fairplay und Teamgeist, darauf legen wir unter Kollegen und im Umgang mit Kunden genauso viel Wert wie in unserer Mannschaft. Mit den neuen Trikots mit dem r2pTracking-Logo machen wir auf dem Platz eine gute Figur!“ Die stark wachsende r2p-Gruppe mit Hauptsitz in Flensburg ist in 27 Ländern international tätig, mit Tochtergesellschaften in Dänemark und Brasilien, einer weiteren Beteiligung in Taiwan, einer Vertriebsniederlassung im Vereinigten Königreich und lokaler Herstellung in Indien. Als Marktführer entwickeln und vertreiben wir mit Leidenschaft Soft- und Hardware für Schienen- und Straßenfahrzeuge, mobile Videoüberwachung und Telematiklösungen. Unsere erfahrenen schwedischen Investoren, Alder AB, mit einem Jahresumsatz von mehr als 200 Millionen Euro, stärken uns bei dieser Mission den Rücken.

Drucken

Ideenwettbewerb Schleswig-Holstein 2016

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Auch dieses Jahr unterstützt die r2p-Gruppe innovative Ideen und kreative Köpfe. Für den Ideenwettbewerb Schleswig-Holstein 2016 stiftet das deutsch-dänische Unternehmen 1.000 € für den Sonderpreis "Green Economy".

Weiterlesen

Drucken